von in News

FMX 2017

FMX 2018
Conference on Animation, Effects, Games and Immersive Media
24. bis 27. April, Stuttgart, Haus der Wirtschaft

Ludwigsburg, 18. April, 2018. Die Vorbereitungen für die FMX 2018 im Haus der Wirtschaft sind in vollem Gange. Mit insgesamt 270 Einzelveranstaltungen ist die FMX 2018 startklar für vier fulminante Tage voller Animation, Effekte, Games und immersiver Medien. Und immer noch lassen sich zahlreiche Programmhighlights ankündigen – darunter die Inhalte der Tracks Digital Humans, Commercials, Location-Based Entertainment und HPC & Visual Creativity, die Vorführung von Early Man (mit einer Einleitung durch David Sproxton) und Präsentationen zum Sound in The Shape of Water, über das Entstehen Rachaels aus Blade Runner 2049 sowie über Tunnel AR, das weltweit erste interaktive Augmented Reality-Musikvideo, erstellt für die Hiphopgruppe Die Fantastischen Vier.

Arrow   Effects – Commercials, Digital Humans, Virtual Production und weitere VFX Case Studies

Mit ihrer kurzen Lauf- und Produktionszeit stellen sich Werbespots als fast unlösbare Aufgabe dar: sie müssen eine Geschichte erzählen und mit einem Bruchteil der Entstehungszeit von Langfilmprojekten genauso gut aussehen. Der Track Commercials stellt Projekte vor, die dieses Problem meisterhaft gelöst haben. Alex Hammond (The Mill) wird über den Nachfolger von O2s Follow The Rabbit-Kampagne sprechen. Anthony Bloor, Head of 3D bei MPC London, wird über die Entstehung zweier Geschöpfe berichten – den einsamen Roboter aus dem Spot Edeka Christmas 2117 und einen selbstbewussten kleinen Schafbock aus dem Spot VW Born Confident. David Anastacio, Prof. Juri Stanossek, Dominic André Bitu und Gus Martinez (alle Mackevision) geben Einblicke in den Produktionsprozess des Porsche Mission E-Films zum weltweiten Kommunikationsstart.

Digital erschaffene Menschen sind eine komplexe Aufgabe für Computergrafiker und Techniker gleichermaßen. Der Track Digital Humans stellt einige herausragende Beispiele sowohl filmischer als auch in Echtzeit erschaffener virtueller Menschen vor. JP Lewis (SEED) wird die Herausforderungen bei der Erschaffung glaubwürdiger und fotorealistischer Charaktere diskutieren. Die Entstehung des MEETMIKE-Avatars wird Thema einer Präsentation von Mike Seymour (fxguide) und Jay Busch (Google) sein. MPC Asset Supervisor Axel Akesson wird erläutern, wie sein Team das „Uncanny Valley“ durchquert und die fotorealistische Rachael für Blade Runner 2049 erschaffen hat. Ian Comley (Industrial Light & Magic) skizziert die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Erschaffung von digitalen Menschen bei ILM. Steve Caulkins (Cubic Motion) Präsentation wird zeigen, wie die Echtzeit-Charaktere Senua, Siren und Meetmike entstanden sind und wie sich die Motion Capture- und Solving-Technologie im Laufe der Entstehung dieser Projekte verbessert hat.

Der Track VFX Case Studies wird durch weitere Programmbestätigungen vervollständigt. Tim Caplan (Union) wird erläutern, wie Union in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Martin McDonagh die Effekte entwickelt hat, die in dem oscarprämierten Film Three Billboards outside Ebbing, Missouri Geschichten und Charaktereigenschaften hervorheben. Die Animation und visuellen Effekte, die für Peter Rabbit entwickelt wurden, stellt Will Reichelt (Animal Logic) vor. Frederik Lillelund (Double Negative), Eric Noel (Framestore), Gerd Nefzer und Carsten Woithe (beide Nefzer Special Effects) werden gemeinsam über die kreativen und technischen Herausforderungen bei ihrer Arbeit an Blade Runner 2049 berichten.

Der Track Virtual Production ist zum siebten Mal in Folge Bestandteil der FMX. Er dokumentiert den fortlaufenden Einsatz von Echtzeit-Computergrafik bei der Herstellung linearer Medien. Sein Kurator David Morin (Joint Technology Committee on Virtual Production) wird den aktuellen Stand der virtuellen Produktion diskutieren. Prof. Volker Helzle und Simon Spielmann (beide Filmakademie Baden-Württemberg) berichten über die an der Filmakademie entwickelten virtuellen Produktionswerkzeuge und stellen den Prozess von 2007 bis hin zur neuesten Open-Source-Entwicklung VPET (Virtual Production Editing Tools) dar. Daniel Gregoire (Gründer von Halon Entertainment) präsentiert Tools für die nächste Generation des Storytellings. Shannon Justison (The Third Floor) wird Einblicke in die Visualisierung und virtuelle Produktion für Thor: Ragnarok geben. Chris Harvey (Oats Studios) und Mathieu Muller (Unity) stellen den Besuchern die Hintergründe der Herstellung der ADAM-Episoden 2 & 3 vor, die mit einer Echtzeit-Engine produziert wurden. Habib Zargarpour (Digital Monarch Media) wird über die Geschichte und Entstehung der Echtzeit-Tools von DMM sprechen und darüber, wie sich ihre Anwendung bei The Jungle Book, Ready Player One und Blade Runner 2049 sowie aktuell bei Tom Hanks Greyhound weiterentwickelt hat.

Arrow   Art – Concept Art und Sound Design

Zwei neu hinzugekommene Referenten komplettieren den Track Concept Art. Kristen Anderson arbeitete bereits an mehreren Lego-Filmen und ist derzeit als Art Director für Lego Movie 2 tätig. Sie wird Erfahrungen und Einsichten aus ihrer Arbeit an großen Spielfilmprojekten weitergeben und sich zudem mit dem Setdesign und seiner Beziehung zum World Building auseinandersetzen. Concept Artist und Art Director Jama Jurabaev erörtert die Nutzung von Virtual Reality als intuitives Werkzeug für Künstler. Beide werden zusammen mit William Joyce (Moonbot Studios) und Lynne Naylor (DreamWorks TV Animation) an einer Podiumsdiskussion teilnehmen.

Der Track Sound Design wird ergänzt durch einen Vortrag von Sounddesigner Nathan Robitaille über die Verbindung von Charakteren untereinander und mit dem Publikum mit Hilfe von Sound am Beispiel von The Shape of Water sowie einem Vortrag von Benedict Caleo Green (Ecco VR) über Hintergrund, Location-Recording und den Post Production-Workflow bei der Entstehung von Hallelujah.

Arrow   Animation – The Art of Animation und From Indie to IP

Auch die Inhalte des Tracks The Art of Animation stehen nun fest. Lisa Allen und Scott Carroll (beide Blue Sky) sprechen über die Schaffung dynamischer Charakterbeziehungen für den Film Ferdinand. Jakob Schuh, Jan Lachauer und Bin-Han To (alle Absolventen der Filmakademie Baden-Württemberg) geben einen Einblick in die Entstehung der oscarnominierten Roald Dahl-Adaption Revolting Rhymes. Visual Development Artist Manu Arenas und Visual Effects Supervisor Kyle Odermatt (beide Walt Disney Animation Studios) werden Konzept und Philosophie der Schaffung glaubwürdiger Welten bei den Walt Disney Animation Studios erläutern, beginnend beim ersten Konzeptdesign bis hin zum endgültigen, lebendigen Bild. Early Man, der aktuelle Stop-Motion-Film von Aardman Animations, ist Thema einer Präsentation von Tom Barnes, Head of Camera and Post Production. Der Film selbst wird ebenfalls auf der FMX 2018 gezeigt, mit einer Einführung von Aardman Animations-Mitgründer David Sproxton und in Kooperation mit dem Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart. Drei führende Animationsfilmregisseure – Chris Wedge (Blue Sky Studios), David Silverman (The Simpsons) und Shannon Tindle (Sony Pictures Animation) – werden in einer Diskussion erörtern, was benötigt wird, um Regie für ein animiertes Projekt zu führen. Greg Jowle (Animal Logic) wird die technischen Herausforderungen bei The LEGO Ninjago Movie aus (produktions-) technischer Sicht analysieren.

Zu den bisher feststehenden Inhalten des Tracks From Indie to IP kommen noch zwei Präsentationen dazu. Philip Hunt wird seine Karriere bei STUDIO AKA als Mitgründer, Partner und Creative Director schildern. Ivan Beres und Ivan Knezevic (beide Eipix) präsentieren Dimitri & Kim, eine Animationsserie über zwei osteuropäische Jungen, die mit Hilfe imaginärer Abenteuer die Langeweile des Alltags überstehen.

Arrow   Immersive Media – Location-Based Entertainment und AR Platforms

Indem sie ihre Besucher in physische immersive Umgebungen versetzen, verstärken die im Track Location-Based Entertainment vorgestellten Projekte ihre ohnehin schon atemberaubenden Szenerien. Durch die Kombination von innovativen Projektionen und Vergnügungspark-Fahrgeschäften mit Storytelling erreichen sie ein Niveau des „Dabeiseins“, mit dem die fantastischsten Erlebnisse lebensecht aussehen, klingen und sich anfühlen. Mark LaVine (Disney Imagineering) wird die Entwicklung des immersiven Erlebnisses Avatar – Flight of Passage im Vergnügungspark Disney’s Animal Kingdom vorstellen. Die Präsentation von Curtis Hickman (The Void) und Ben Snow (Industrial Light & Magic) wird die Geheimnisse von Star Wars: Secrets of the Empire und seiner Durchmischung von filmischer, ortsbasierter und Echtzeit-Unterhaltung enthüllen, die eine einzigartige neue immersive Erfahrung schafft. Ernest Yale (Triotech) wird anhand von NINJAGO, LEGOs stärkster Marke, aufzeigen, warum medienbasierte Technologien gegenüber ortsgebundenen Freizeitparks auf dem Vormarsch sind.

Der Track AR Platforms wird ergänzt durch Präsentationen von Amit Rojtblat und Martin Wettig (beide Microsoft) über die Nutzung von Microsoft HoloLens für die Film- und Gamesproduktion, sowie von Julian Weiss und Fabian Fricke (beide Headraft) über Tunnel AR, dem weltweit ersten interaktiven Augmented Reality-Musikvideo, erstellt für Deutschlands populärste Hip-Hop Band Die Fantastischen Vier.

Arrow   Technology – HPC & Visual Creativity

Der Track HPC & Visual Creativity erörtert, wie künstliche Intelligenz die Entscheidungsfindung verbessern oder in der modernen Welt durch Augmented Reality erweitert werden kann, und wie man effektive Hochleistungs-Visualisierungssysteme entwirft. Dazu wird eine Vielzahl von Beispielen präsentiert. A/Prof. Tomasz Bednarz (EPICentre / Data61) und Sarah Kenderdine (eM+) erläutern die erweiterte Wahrnehmung und Interaktion durch die Verbindung von Grafik und Computer. Prof. Emeritus Arthur Ira Miller (UCL) wird die Frage stellen, ob künstliche Intelligenz die Erschafferin neuer Kunst- und Musikformen sein kann. Immersive Technologien in der Medienkunst, wie Kuppel-, Panorama- und Bühnenprojektionen sowie VR- und AR-Projekte für aktuelle Head-Mounted Displays und mobile Endgeräte, sind die Themen des Vortrags von Bernd Lintermann (ZKM).

Arrow   Animation Production Day 2018 – APD Conference

Der Animation Production Day (APD, 26./27. Aril 2018) ist eine Business-Plattform für die internationale Animationsbranche, veranstaltet von der FMX 2018 und dem ITFS 2018. Am 26. April findet die APD-Konferenz in der Rotunde der L-Bank in Stuttgart statt. Der erste Konferenzteil konzentriert sich auf die Herausforderungen bei der Entwicklung neuer Inhalte. Referenten sind unter anderem Drehbuchautor Eric Shaw, der über die Modernisierung von Muppet Babies spricht, und Autorin Karina Schaapman, die den Aufbau einer 360°-Marke am Beispiel ihres Projektes Mouse Mansion vorstellen wird. Der zweite Teil beginnt mit einer Keynote von Peter Robinson (Dubit) mit Fakten und Zahlen zur Nutzung von Video-on-Demand (VoD) und traditionellem Fernsehen durch Kinder und Jugendliche. Danach stellen Miki Chojnacka (Hopster), Michael Stumpf (ZDF), Luca Milano (RAI Ragazzi) und Steffen Kottkamp (Viacom) ihre Programmstrategien vor. Die APD-Konferenz steht allen FMX-Besuchern offen. Weiterführende Informationen.

Arrow   Masterclasses – Acting for Animators, Storytelling und Sound Design

Das diesjährige FMX-Programm glänzt mit praxisbezogenen Masterclasses. Craig Caldwell (University of Utah) gibt einen Kurs zum Thema Storytelling, und Schauspieler und Autor Ed Hooks zum Thema Acting for Animators. Benedict Caleo Green (Ecco VR) führt seinen „Schülern“ vor, wie man lineare VR-Visualisierungen mit vollem Raumklang zum Leben erweckt. In der Masterclass für kreatives Sounddesign wird Paula Fairfield (Eargasm Inc.) ihre Gedanken und Erfahrungen mit der Sounderstellung für Geschöpfe in Filmen und TV-Serien – darunter Predators und The River – teilen.

Arrow   Behind the Beard | Alle Trailer

Binge-Watching mit Bruno, dem Biber – Nun kann die komplette Behind the Beard-Trailerreihe online angesehen werden.

Mehr zu Behind the Beard

Leave a Reply

  • (will not be published)