von in News, Research

Nun ist die Katze aus dem Sack – zumindest so halb, denn Magic Leap hat vor kurzem nun endlich verlauten lassen, woran dieses junge aber von vielen großen Investoren unterstützte StartUp aus Florida seit einigen Jahren im Geheimen arbeitet: einer Art HoloLens wie die neueste Hardware-Entwicklung von Microsoft.

Magic_Leap_001

Gemäß der bereits im letzten Jahr veröffentlichen Konzeptvideos und der Idee, die „Magie in den Alltag zurückzubringen“, soll das headmounted device von Magic Leap eine Art Mixed/Augmented Reality ermöglichen und die gezeigten Inhalte dabei von ihrer Darstellungsqualität und Tracking-Technik so echt wirken, dass die Visionen in diesen Konzeptvideos bald (leider weiß noch niemand genau wann) Realität werden könnten. Leider ist über die konkrete Technologie immer noch nicht viel bekannt.

Magic_Leap_003

Wie Magic-Leap-Gründer Rony Abovitz selbst sagt, ist es bis dahin aber sicher noch ein guter Weg, jedoch sieht er dies auch nicht als großes Problem, da er sein Device nahezu „jeden Screen ersetzen bzw. obsolet machen können soll“ – eine mutige These, allerdings haben wir in den letzten 10 Jahren schon einige disruptive Technologien beziehungsweise Paradigmenwechel in der Medienindustrie erleben können, die so vorher nicht für möglich gehalten wurden.

Magic_Leap_004

Für einen kurzen Eindruck und einen Exklusiv-Einblick schaut ihr euch am besten den Beitrag des WIRED Magazines hierzu an. Wir sind jedenfalls gespannt, in welche Richtung sich diese ganze Mixed Realities Industrie noch weiter entwickelt und bleiben hier am Ball.

Magic_Leap_002

 

Leave a Reply

  • (will not be published)